Logo DIWI-REISEN


Bitte eintreten HONG KONG - Vorwort

Bitte eintreten HONG KONG - Einzigartig

Bitte eintreten HONG KONG - Allgemeine Informationen


Ursprünglich war es der Name einer kleinen Siedlung nahe Aberdeen, bestehend aus zwei chinesischen Schriftzeichen, Heung und Gong
(Fragrant Harbour), was soviel bedeutet wie: Duftender Hafen.

Hong Kong liegt in Südostasien, am südlichsten Zipfel des chinesischen Festlandes (114. Längengrad Ost / 22. Breitengrad Nord. Bei einer Fläche von 1.104 km² und mehr als sieben Millionen Einwohnern ergeben das gut 6.500 Einwohner pro km². Etwa 95 % aller Einwohner sind chinesischer Herkunft, 5 % anderer Nationalitäten zuzurechnen. Nur 135 km nördlich von Hong Hong liegt die Sonderverwaltungszone Guangzhou in China (ehemals Kanton), dorthin werden regelmäßig Tagesausflüge angeboten. 2.000 km
nördlich von HK liegt die Hauptstadt von China: Peking.

Das Gebiet setzt sich aus Hong Kong Island, Kowloon und den New Territories zusammen. 262 Vorgelagerte Inseln gehören dazu, die meisten sind unbewohnt, aber auf einigen gibt es seit Jahrzehnten oder
Jahrhunderten Fischerdörfer. Die grösste Insel ist Lantau.

Am 1. Juli 1997 war der Pachtvertrag zwischen China und Großbritannien abgelaufen und Hong Kong fiel an China zurück. In Verhandlungen war vorher festgelegt worden, dass Hong Kong die nächsten 50 Jahre eine Sonderverwaltungsregion mit einer freien Wirtschaft bleibt. Hong Kong heisst seitdem exakt: Hong Kong Special Administrative Region (HKSAR).

Tradition: 150 Jahre Kolonialvergangenheit verwoben mit 6.000 Jahren chinesischer Kultur. Schmelztiegel Ost und West. Beispiel: Tee trinken, britische Tradition, aber chinesische schon seit 3.000 Jahren. Entweder kann man zum Tee chinesische Klösschen knabbern oder Scones mit Erdbeermarmelade (kleiner, runder Kuchen, mit Butter serviert).

Zwei offizielle Sprachen gibt es: Chinesisch (kantonesisch) und Englisch. Die Beschilderung ist in der Regel immer zweisprachig: in Chinesisch und Englisch. Religion: Christen diverser Konfessionen stellen etwa 8 Prozent der Bevölkerung, Moslems (Chinesen, Indonesier, Pakistaner) etwas über 1 Prozent. Am stärksten verbreitet ist die hier noch sehr lebendige chinesische Volksreligion. Die Gläubigen verehren buddhistische und taoistische Gottheiten nebeneinander, denn es kommt nur auf deren Fähigkeit an,
Bitten zu erhören und zu helfen.

Tempel: Für HK Chinesen bestimmen die Geister der Urahnen einen grossen Teil des täglichen Lebens. Die drei Hauptreligionen Buddhismus, Taoismus und Konfuzianismus mit ihren unterschiedlichen Gottheiten, die sie verehren, helfen dabei, das Leben nach dem Willen der Urahnen zu gestalten. Über 600 Tempel sind den Gottheiten geweiht und teilweise mehrere hundert Jahre alt. Sie überlebten in Seitengassen, der Innenstadt, hinter Fischereihäfen, auf den Bergen und im Herzen ländlicher Dörfer. Einer der bekanntesten Tempel liegt zwischen tristen Sozialwohnungsblocks und bietet - wie es gegensätzlicher nicht sein könnte - ein kunterbuntes Spektakel. Es ist der Sik Sik Yuen Wong Tai Sin Tempel in Kowloon. Er wurde 1956 errichtet und nach dem beliebtesten taoistischen Gott benannt. Er ist ein Ort der Verehrung und Kommunikationszentrum. Gläubige aller drei traditionellen
chinesischen Religionen finden hier zusammen.

Ja und was wäre Hong Kong ohne den Victoria Peak? Er ist Hong Kongs Hausberg. Nein, er ist mit 552 Metern nicht der höchste Berg Hong Kongs, aber sicherlich der bekannteste. Das Abenteuer Victoria Peak beginnt schon mit der Fahrt der ältesten Standseilbahn der Welt, der Peak Tram. Seit mehr als
100 Jahren bringt sie Anwohner und Touristen auf den Peak.

Startseite   Impressum   Datenschutz   Kontakt - Contact