DUBAI

2. December National Day


Burj Khalifa

Picture: © Government of Dubai - Burj Khalifa


Logo DIWI-REISEN


Dieter Wiedelmann

Der Dubai Spezialist

Herzlich Willkommen


Dubai Specialist Zertificat

Picture: © Government of Dubai - Dubai Spezialist Zertifikat
Für eine größere Ansicht bitte anklicken



In nur drei Jahrzehnten von einer Wüsten Oase zum führenden
Handels- und Tourismuszentrum im Mittleren Osten.

Ein rasanter Aufstieg des Emirates Dubai, das heute als Handelszentrum, Touristenmetropole und Drehscheibe für den asiatischen Raum gilt.


Geographie: Dubai liegt an der südlichen Küste des Arabischen Golfs zwischen dem 50. und 57. Längengrad Ost und dem 26. und 23. Breitengrad Nord. Es ist das zweitgrösste der sieben Emirate, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zusammengeschlossen sind. Seine Fläche beträgt etwa 3 885 Quadratkilometer. Ausserhalb der eigentlichen Stadt ist das Emirat nur dünn besiedelt.
Dort dominiert Wüstenvegetation.

Klima: Dubai hat ein subtropisches Klima, ganzjährig Sonnenschein und blauen Himmel. Es regnet wenig - in unregelmässigen Abständen - hauptsächlich in den Wintermonaten. Zur Sommerzeit in den Monaten Juni, Juli, August, September kann die Temperatur
bis auf 48 Grad ansteigen.

Glitzernde Hochhaustürme und riesige Shopping-Center zeigen die Modernität des Emirates, aber der Hauch orientalischer Düfte weht immer noch durch die Gassen.
Es duftet herrlich nach Zimt, Weihrauch, getrockneten Früchten, Nüssen,
Gewürznelken und vielem mehr.

Alt und neu, östliches und westliches Flair, Grossstadt und Wüste, wo könnten
die Gegensätze grösser sein?

Um seine soziale Infrastruktur wird Dubai weltweit beneidet. Ein supermodernes Strassennetz, ausgezeichnete Freizeitanlagen und imposante öffentliche Gebäude
spiegeln Wohlstand und Dynamik dieser sauberen und gepflegten Stadt wieder.

Der Dubai Creek, ein etwa 11 Kilometer langer Meeresarm, teilt die Stadt in zwei Hälften: Deira und Bur Dubai. Beide Stadtbereiche sind durch einen Tunnel
(Al-Shindagha-Tunnel) und durch zwei Brücken (Al-Garhoud-Brücke und Al Maktoum Brücke) verbunden. Das Zentrum der Stadt, das übrigens auf beiden Seiten des Creeks liegt, lässt sich am besten zu Fuss erkunden. Für einen Wechsel der beiden Stadtteile benutzt man am besten das Wassertaxi (Abra). Offizielle An- und Ablegepunkte sind in beiden Stadtteilen ausreichend vorhanden. Feste Abfahrtzeiten gibt es nicht: Ist das
Boot voll, wird abgefahren - und die Boote sind immer schnell voll besetzt. Die kleinen hölzernen Boote lassen sich auch für eine Creek-Tour halbstündlich oder stündlich
mieten. Eine tolle Gelegenheit, Dubai vom Wasser aus näher kennen zu lernen.

Dhaus am Creek

Picture: © Government of Dubai - Dhaus am Creek

Beide Stadtteile verfügen über eindrucksvolle und hochmoderne Shopping Center, orientalische Souks mit alten Häusern und verwinkelten kleinen Gassen, imposante Moscheen, topmoderne Wolkenkratzer, sehenswerte öffentliche Gebäude und luxuriöse Villen. Die Stadt zeigt sich auf den ersten Blick sehr modern. Doch das Erlebnis liegt im Detail. Ein Stadtbummel zu Fuss versetzt den Besucher in ein Märchen von 1001 Nacht, verbunden mit dem Gefühl in lebendiger, orientalischer Geschichte eingebunden zu sein. Vielleicht sind es gerade die Kontraste - auf der einen Seite die alten Dhaus (Boote) am Creek und die orientalischen Häuser mit den Windtürmen - auf der anderen Seite die Wolkenkratzer, die perfekt ausgebauten Strassen und ultramodernen Einkaufszentren - die Dubai so liebenswert und faszinierend erscheinen lassen.

Dubai-Stadt ist das moderne, kosmopolitische Gesicht der Vereinigten Arabischen Emirate. Geschäftsleute aus aller Welt treffen sich hier. Viele internationale Fluggesellschaften nutzen Dubai als Drehscheibe auf dem Weg nach Fernost,
Südostasien, sowie neuerdings auch auf dem Weg ins südliche Afrika und in den
Indischen Ozean. Neben dem Dubai International Airport entsteht in der Nähe von
Jebel Ali ein noch größerer: Dubai World Central International Airport, der nach
seiner Fertigstellung ab etwa 2020 der groesste Flughafen der Welt sein wird.

Dubai Mall: Die Gesamtfläche beträgt unglaubliche 1 Million qm, von denen ca. 316.000 qm als Verkaufsfläche dienen. Zur Stärkung sind 120 Gastronomiebetriebe vorhanden.
Da die Betreiber mit ca. 40 Millionen Besuchern jährlich rechnen, wurden 16.000 Parkplätze geschaffen. Ausserdem ist eine eigene Verkehrsanbindung durch die Dubai Metro Rail geplant. Am Eingang der Mall befinden sich Wechselstuben, Handy- und Technikläden. Die Geschäfte sind über Gänge, Treppen und Rolltreppen erreichbar
und in mehreren Etagen verteilt. Die Innenhöfe sind durch helle Lichtkuppeln und
schön verzierte Geländer durchbrochen. Streckenweise kann man die Orientierung verlieren, aber Informationsstände mit Orientierungspunkten helfen. Zudem steht freundliches Servicepersonal für Fragen aller Art zur Verfügung.

Dubai Mall

Picture: © Government of Dubai - Dubai Mall

Dubai Aquarium: Für einen grossartigen Familienausflug bietet sich das Dubai Aquarium (das grösste begehbare Aquarium der Welt) in der Dubai Mall an. "Dubai Aquarium & Underwater Zoo" ist die offizielle Bezeichnung. Allein in den ersten 5 Tagen nach der Eröffnung wurden über 60.000 Tickets für das Aquarium verkauft. Es ist typisch Dubai: Die grösste "Shopping Mall" der Welt und eines der weltgrössten begehbaren Aquarien der Welt, das sich über drei Etagen erstreckt und durch den "gläsernen" Tunnel einen unglaublich realistischen Einblick in die Welt der Meeresbewohner bietet. Alleine die Frontscheibe des Aquariums ist die weltgrösste und wurde deshalb mit einem Eintrag ins "Guiness Buch der Rekorde" gewürdigt: Sie ist 32,88 Meter breit, 8,30 Meter hoch und 750 Millimeter dick. Etwa 85 Tierarten, insgesamt 33.000 Tiere, leben im Aquarium, und diese Vielfalt verführt jeden Besucher dazu, die Zeit zu vergessen, denn ständig entdeckt man etwas Neues, zu viele exotische Fischarten schauen neugierig durch die Scheiben, und zahlreiche Rochen präsentieren sich in ihrer aussergewöhnlichen Schönheit.

KidZania: Speziell für Kinder wurde das Kidzania ins Freizeitprogramm der Dubai Mall aufgenommen. Kidzania ist der Nachbau einer realen Stadt in Kindergrösse, mit Straßen, Gebäuden, Geschäften und Fahrzeugen. Die Kinder werden dazu animiert, am Rollenspiel teilzunehmen und eine Vielzahl an Rollen zu übernehmen, es ist ein Erlebnis- und Lerncenter, in dem Kinder sich ihre Träume erfüllen können. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Kindern Dubai wie ein riesiger Themenpark, umgeben
von einem noch grösseren Sandkasten, vorkommen mag.

Für alle Kinofans hält die Dubai Mall ein Multiplex Kino mit insgesamt 22 Leinwänden bereit, auf denen man die neuesten Streifen ansehen kann, natürlich bei einer Tüte Popcorn und allem, was eben zu einem Kinobesuch dazugehört. Es wurde die modernste Technik verwendet, so dass jeder Film zu einem echten Seh- und Klangvergnügen wird.

Ice Rink: Hier handelt es sich um eine Eislaufhalle, eine echte Attraktion für Schlittschuhläufer. Schlittschuhlaufen in der Wüste? Warum nicht! Mit gutem Recht
kann sich ein Dubai-Urlauber fragen, warum man mitten in der Wüste Skifahren soll
und auf einer Eisbahn olympischen Ausmasses seine Runden drehen kann?
Die Antwort ist einfach: So ist Dubai! Aussergewöhnliches in aussergewöhnlicher Umgebung zu schaffen gehörte schon immer zu den Visionen der Macher.
Was anfänglich zu Erstaunen führte, ist zwischenzeitlich zu einem echten Renner geworden: "Ice Rink" wurde eine der meistbesuchten Attraktionen der "Dubai Mall"
und Dubais überhaupt. Diese Eisbahn mit ihren olympischen Ausmassen hat keinen
hohen sportlichen Anspruch, sondern bietet den Besuchern einen hohen Spassfaktor. Einige "Ice Marshals" überwachen die Läufer vor allem deshalb, um den Läufern mit
Rat und Tat zur Seite zu stehen und bei Unfällen sofort eingreifen zu können.

Burj Khalifa: Seit die Meisterleistung der Ingenieurskunst Anfang 2010 eröffnet wurde, trägt sie den Titel als höchstes Gebäude der Welt: 828 Meter. Die Form des Burj Khalifa wurde inspiriert von der Wüstenblume Hymenocallis, einer Amaryllisart: Das Gebäude besteht aus drei um einen zentralen Kern angeordneten Türmen. Eigentlich sollte es ja Burj Dubai heissen, wurde aber gleich nach Eröffnung in Burj Khalifa umbenannt.

Dubai Fountain

Picture: © Government of Dubai - Dubai Fountain

Burj Khalifa & Aussichtsplattform "At The Top": Burj Khalifa hat sich zum Publikumsmagneten entwickelt. Durchschnittlich 4000 Besucher pro Tag zählt die Aussichtsplattform auf der 124. Etage in 452 Metern Höhe, wohin die Besucher mit den schnellsten Liften der Welt hochgefahren werden. Die Aussicht ist einzigartig und beeindruckend zugleich und sollte unbedingt zum Pflichtprogramm einer Dubai Reise gehören. Es gibt zwar sehr viele Sehenswürdigkeiten in Dubai für Touristen, aber die Aussichtsplattform des Burj Khalifa ist einzigartig und bei guter Sicht kann man sehr
weit blicken und zum Beispiel das berühmte Burj al Arab Hotel, die künstliche
Insel The Palm Jumeirah und vieles mehr sehen.

Was wäre Dubai ohne seine Souks. Das Schlendern durch die verschiedenen Souks ist
ein richtiges Erlebnis. Es duftet herrlich nach Zimt, Weihrauch, getrockneten Früchten, Nüssen, Gewürznelken und vielem mehr. Gewürz Souk, Gold Souk, Parfüm Souk
und viele weitere warten auf Ihren Besuch. Für Individualisten bietet der Gold Souk noch etwas Besonderes an: Die Herstellung von selbst gestalteten Schmuckstücken. Dubais Juweliere sind überwiegend Meister ihres Fachs und werden jeden Wunsch der Kunden formvollendet umsetzen - zu Preisen, die eine Entscheidung wirklich nicht schwer machen. Übrigens sollte man auch in einem solchen Fall unbedingt handeln, das wird erwartet und macht auch Spass. Tipp: Ziehen Sie beim Handeln von der Preisangabe von vornherein 50 Prozent ab, und gehen Sie mit diesem Preis in die Verhandlungen. Sollten Sie das Angebot des Händlers am Ende um etwa 40 bis 50 Prozent gedrückt haben, dann haben Sie einen guten Preis ausgehandelt. Beim Handeln sollte man am besten mit Bargeld bezahlen. Obwohl man meistens auch mit Kreditkarten bezahlen kann, ist Bargeld doch immer noch einige Prozente mehr wert. Empfehlenswert sind auch Preisvergleiche, denn die Preise
im Gold Souk sind alles andere als einheitlich. Bedenken Sie: Wenn Sie nicht handeln,
ist der Verkäufer enttäuscht und er wird glauben, er hätte einen noch viel höheren
Preis rausschlagen können.

Dubai hat natürlich auch viele Parkanlagen , die zum verweilen einladen, so zum Beispiel Dubai Creekside Park, Mushrif Park, Al Mamzar Beach Park, Zabeel Park oder den Jumeirah Beach Park.

Zabeel Park

Picture: © Government of Dubai - Zabeel Park

Hier eine Kurzübersicht der berühmtesten Merkmale Dubais:

Burj Al Arab: Das erste 7-Sterne Hotel der Welt

Burj Khalifa: Das höchste Hochhaus der Welt mit 828 m

Die weltweit grösste Flagge - 40 x 20 Meter - weht in 120 Metern Höhe in den Farben Rot, Grün, Weiss und Schwarz im Wind am Union House. Es handelt sich um die Landesflagge der Vereinigten Arabischen Emirate. Ein Wahrzeichen zur Gründung der VAE am 2. Dezember 1971. Nachts sorgen mächtige Flutlichtstrahler dafür, dass die Flagge auch bei Dunkelheit auf grosser Entfernung sichtbar bleibt.

Dubai Mall: Das grösste Einkaufszentrum der Welt

Dubai Metro: Das längste fahrerlose Gleisnetzwerk der Welt

Ski Dubai: Das erste Indoor-Skigebiet im Nahen Osten

Deira Gold Souk: Der grösste Gold-Basar der Welt

Wild Wadi: Die höchste und schnellste Wasserrutschbahn ausserhalb von Nordamerika

Atlantis, The Palm: Einer der grössten Freiluftlebensräume für Meerestiere der Welt

Die ersten Freihandelszonen der Welt für die Bereiche IT, Outsourcing,
Medien, Biotechnologie


Es gibt viel zu sehen in Dubai, alles Aufzählen ist unmöglich, kommen
Sie einfach mit für eine Woche und schauen Sie selbst.


Dubai Kennenlernen mit einem Spezialisten

Impressum


Logo DIWI-REISEN