DIWI REISEN + DIWI-TRAVEL Logo
N E U S E E L A N D

Kiwi Specialist 2016 2017 - 2018 Kiwi Specialist Logo 2017
N E W Z E A L A N D

“Nachdem Gott die Erde erschaffen hatte, bemerkte er, dass in der Weite des Pazifiks noch Platz war - Platz genug
für zwei Inseln, so dachte er. Also nahm er die schönsten und interessantesten Teile aller Kontinente und schuf sein
Meisterwerk - Neuseeland.” Wie sehr diese Legende der neuseeländischen Ureinwohner zutrifft, begreift man, wenn
man sich die Vielfältigkeit des Landes vor Augen führt: Fruchtbare Ebenen, zerklüftete Gebirge mit Fjorden, uralte
Gletscher, immergrüne Wälder und kilometerlange Sandstrände, dazu eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt,
das alles ist Neuseeland.


Milfjord Sound

Picture © Dieter Wiedelmann - Milfjord Sound

Auf der Südinsel sind es die zahlreichen Seen, die zur Ostseite der Alpenkette liegend, anlocken. Oder denken wir
an den Mount-Cook-Nationalpark: Er beheimatet den höchsten Berg Neuseelands, der ihm auch den Namen gab:
den Mount Cook (3754 Meter). Neben dem Mount Cook gibt es einen weiteren Superlativ im Nationalpark: den
längsten Gletscher Neuseelands, den Tasman Gletscher, der beeindruckende 28 Kilometer misst. Der Park, der
zentral auf der Südinsel liegt, ist eine alpine Region mit 24 Bergen, die über 3000 Meter hoch sind und deren
Gipfel ständig schneebedeckt sind.


Mount Ruapehu Crater

Picture © Dieter Wiedelmann - Flight over Mount Ruapehu Crater

Zwei der zahlreichen Gletscher Neuseelands, Fox- und Franz-Josef, reichen bis an den Regenwald heran - eine
weltweit einzigartige landschaftliche Konstellation. Hohe Niederschläge und die enorme Fließgeschwindigkeit
dieser durch die besondere Lage der Alpenkette (ihre Abflüsse bewegen sich mit einer Fließgeschwindigkeit
von bis zu einem halben Meter pro Tag) ermöglichen nicht nur die Erhaltung dieser beiden Gletscher:
In den letzten Jahren sind sie sogar um über 80 cm pro Jahr gewachsen.

Und dann die traumhafte Fjordlandschaft im Südwesten der Insel. Ein Eldorado für Naturliebhaber.
Milfjord und Doubtful Sound sind die bekanntesten von den 14 Fjorden.


Franz Josef Glacier Sunset

Picture © Dieter Wiedelmann - Fox Glacier Sunset

Durch die Insellage gibt es auch eine spezielle Tierwelt. Denken wir nur an den Kiwi oder den Gelbaugenpinguin,
die man sonst nirgendwo auf der Welt findet. Keine Region ist mit der anderen vergleichbar, dazu gehört auch
die Insel Stewart, die nur 2.000 km vom Beginn der Antarktis entfernt liegt.


DIWI REISEN + DIWI-TRAVEL Logo
Ein Land - Ein Traum
Wer das Wort N E U S E E L A N D hört, der bekommt Sehnsucht nach diesem Land. Viele, viele Menschen
träumen davon, einmal im Leben nach Neuseeland zu reisen. Wenn, ja wenn das doch nicht alles so teuer wäre,
das sind die Hauptargumente für einen immer und immer wieder zurück gestellten Neuseelandbesuch.

KiwiKiwiKiwiKiwiKiwiKiwi

Pictures © Tourism New Zealand - Kiwis


Es muss aber nicht teuer sein - lassen Sie sich von uns inspirieren.

KiwiKiwiKiwiKiwiKiwiKiwi

Pictures © Tourism New Zealand - Kiwis

Will man einen guten Querschnitt von diesem Land Kennen lernen, dann sollte man vier Wochen dafür einplanen.
Je zwei Wochen für die Süd- und Nordinsel. Einen weiteren Tag für die Fährüberfahrt von der Süd- zur Nordinsel,
diese dauert nicht den ganzen Tag, sondern lediglich 3 ½ Stunden, aber der Tag ist "gebrochen".
Und weitere drei Tage sind für die An- und Abreise einzuplanen.
Somit ergeben sich insgesamt 32 Tage für einen Neuseelandbesuch mit 28 Übernachtungen vor Ort.

Nach unseren neuesten Kalkulationen (Juli 2017) würde Ihnen ein Neuseelandbesuch in der
Saison von September 2017 - April 2018 folgendes kosten (bei Übernachtung im DZ):

♠ Wir bieten Ihnen hier drei Übernachtungskategorien zu Ihrer Übersicht an ♠

Bei Übernachtung im Zelt 3.493 €

Bei Übernachtung in Standard Cabin 3.847 €

Bei Übernachtung im Motel Unit 4.378 €

Diese genannten Preise decken folgende Kosten ab:

Flugticket
Fahrkosten (Fahrzeugmiete, Vollkasko, Petrol)
Organisation
Übernachtung
Fährüberfahrt von der Süd- zur Nordinsel
für Fahrzeug und Person.

Teilnehmerzahl: Acht Personen sollten es sein.
Diese Kalkulation beruht auf einen Pkw mit 4 Personen.

Möchten Sie nicht selbst fahren, bietet sich die Mitreise in einem größeren Fahrzeug an.
In einem Minibus würde der Preis - bei 8 Personen - identisch sein.

Minibus mit Trailer

Picture © Dieter Wiedelmann - Minibus mit Anhänger

Drei Faktoren fehlen hier in diesen genannten Preisen noch:

Verpflegung, Eintrittsgelder und Reiseversicherung.

Verpflegung: Ich sehe diese Ausgaben nicht als zusätzliche Ausgaben an. Denn Verpflegen müssen Sie sich
halt so oder so. Ganz gleich, ob Sie sich in der Heimat, in Neuseeland oder an irgendeinem anderen
Punkt dieser Erde aufhalten. Das Geld, das Sie dafür normalerweise in Ihrer Heimat ausgeben, das
sparen Sie ja, da Sie nicht zu Hause sind - und geben es halt dann in Neuseeland dafür aus.

Eintrittsgelder: Hier liegt es ganz bei Ihnen selbst, ob Sie dafür Geld ausgeben wollen bzw. können.
Begnügen Sie sich mit der Rundreise an sich, dann fallen hierfür keine Kosten an.

Möchten Sie dagegen viel von den vor Ort angebotenen Sehenswürdigkeiten in Anspruch nehmen
(wie z. B. Antarctic Centre, Pinguinbesichtigungen, Bootsfahrten auf dem Milfjord oder Doubtful
Sound, Whakarewarewa Thermalreserve u. v. m.), dann sollten Sie dafür ca. 600 - 700 € kalkulieren.

Die Interessen der Menschen sind sehr verschieden - und daher auch an diversen Besichtigungen.
Sie erfahren vor Ort, was besichtigt werden kann und was es kostet. Sie können dann spontan
entscheiden, ob Sie an einer Besichtigung teilnehmen oder nicht. Somit entscheiden nur Sie
über die Höhe ihrer Eintrittsgelder. Ich meine, ein faires Angebot.

Reiseversicherung: Eine Reiseversicherung, die vor unvorhersehbaren Gefahren schützt, ist unabdingbar.

Termin: Flexibel - nach Absprache.

Wenn Sie Ihren Neuseeland Urlaub lange Zeit im Voraus planen, dann kann das Flugticket
rechtzeitig - und vor allem zu einem angemessenen Preis - geordert werden.

Aufgrund des langen Anreiseweges bieten sich Stopover in Asien an:
Bangkok, Dubai, Hong Kong, Kuala Lumpur, Singapur.


Hier die wichtigsten Fakten auf einen Blick.


Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Bedenken Sie bitte: Wir kennen Neuseeland wie
unsere Westentasche, wir sind "Kiwi Spezialisten".


Motel Unit

Bella Vista Standard Unit

Picture © Bella Vista New Zealand - Standard Unit

Bella Vista Family Unit

Picture © Bella Vista New Zealand - Family Unit

Kombination aus Schlaf- und Wohnzimmer sowie einer Küchenzeile mit allen notwendigen Utensilien und
einem separaten Bad. Es können auch ein-, zwei oder gar drei separate Schlafzimmer dazu gebucht werden.

Campingplatz - Standard Cabin

Standard Cabin

Picture © Dieter Wiedelmann - Standard Cabin

Grundausstattung: Bett - Tisch - Stuhl - Licht. Bettzeug oder Schlafsack sind mitzubringen.
Alternativ kann Bettzeug auch vor Ort gemietet werden.
Es sind die kommunalen sanitären Einrichtungen zu nutzen.

Es werden u. a. auch Kitchen Cabins (mit Küchenzeile) sowie Ensuite Cabins (mit Dusche, WC) angeboten.

Campingplatz - Zelt

Zelt       Campausstattung

Pictures © Dieter Wiedelmann - links: Zelten bei minus 6 Grad - rechts: Campausstattung

Hier sind die kommunalen sanitären Einrichtungen zu nutzen.
Es stehen zudem wetterfeste Camp Küchen mit Sitzmöglichkeiten sowie Waschmaschinen und Trockner
zur Verfügung. Weitere Angebote sind oftmals: Shop, Internet, Buchungsservice, Pool, Sauna.

Neuseeland Landkarte

Picture © Tourism New Zealand - New Zealand Map

Reiseroute

Picture © Tourism New Zealand - New Zealand Route

Start ist in der "Gartenstadt" Christchurch auf der Südinsel.

Die folgenden Stationen sind: Kaikoura (Walbeobachtung), Mt. Cook Nationalpark, Oamaru und Dunedin
an der Ostküste mit Pinguinen und Albatrossen, Otago Halbinsel, Schloss Larnach Castle, Catlins Coast
mit dem Nugget Point und sehenswerten Wasserfällen.

Dann der Fjordland Nationalpark (Milfjord & Doubtful Sound), Abenteuerhauptstadt Queenstown, Wanaka,
Westcoast mit dem Fox- und Franz-Josef Gletscher, Westport, Abel Tasman Nationalpark, Picton.

Fährüberfahrt von der Südinsel zur Nordinsel.

Von der Hauptstadt Wellington geht es über Wanganui in den Tongariro Nationalpark (hier sind die Wanderungen
Tongariro Crossing und Mt. Ruapehu Crater Walk möglich), Region Taupo und Rotorua mit ihren Thermalgebieten.

Über die Coromandel Halbinsel und Auckland geht es ins Northland zur Bay of Islands und dem "wichtigsten" Ort
Neuseelands, Waitangi. Den Abschluss bildet die Fahrt durch den Waipoua Forest Park zurück nach Auckland.

Ihr Kiwi Spezialist: Dieter Wiedelmann

Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte unser Kontaktformular Kontakt - Contact

Hier können Sie dieses Angebot als PDF öffnen > Neuseeland 2017 - 2018


DIWI REISEN + DIWI-TRAVEL Logo